Startup aus Mittelhessen möchte mit der „Grow-Grow Nut“ Wälder aufforsten

Die beiden Gründer Manuel Voigt und Christian Zinke aus Leun bringen am 3. Juni ein neues Produkt auf den Markt und haben für dessen Einführung eine besondere Aktion vorbereitet: Pro neu gewonnenem Follower auf Facebook oder Instagram, der vom 26.5. bis 2.6. dazu kommt, wollen die jungen Unternehmer einen Baum in Entwicklungsländern pflanzen lassen. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit dem renommierten Aufforstungsprojekt Eden Reforestation Projects statt. 

„Baumpflanzaktion für die Grow-Grow Nut einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt.“

 Auch nach der Produkteinführung ist nicht Schluss mit dem Bäume pflanzen: Pro verkaufter Grow-Grow Nut möchte das Startup jeweils drei Bäume pflanzen lassen. Die Grow-Grow Nut ist ein Anzuchtset für Microgreens, das komplett biologisch abbaubar ist und mit dem das ganze Jahr über vitaminreiche Superfoods kinderleicht auf der Fensterbank angebaut werden können. Brokkoli, Radieschen und Rucola sind zum Beispiel als Sorten im Starterpaket enthalten, die bereits nach 6-8 Tagen geerntet werden können. Die auf Nachhaltigkeit bedachten Unternehmer betonen: „Saatgut aus ökologischer Erzeugung, plastikfreie Verpackung aus innovativem Graspapier (niedriger CO2-Verbrauch), eine echte halbe Kokosnussschale (Upcycling aus Ernteresten) sowie Kokosanzuchterde (Abfallprodukt beim Schleifen der Kokosnüsse) machen dieses Produkt komplett biologisch abbaubar. Zusätzlich dazu schaffen wir mit unserer Baumpflanzaktion für die Grow-Grow Nut einen positiven Einfluss auf unsere Umwelt.“ 

Mit Grow Grow Nut Bäume pflanzen

 Nähere Informationen zu der Baumpflanzaktion und dem neuen Produkt gibt es unter: www.growgrownut.com, sowie auf Facebook und Instagram (@growgrownut) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.